Alpinamed® Urovita

Rezeptfreies, traditionelles pflanzliches Arzneimittel
Wirkstoff: Trockenextrakt aus Brennnesselblättern

Inhalt pro Packung: 14 Beutel

  • Ab 12 Jahren

Die Anwendung dieses traditionellen pflanzlichen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Alpinamed® Urovita

Anwendungsgebiet

öffnen

Alpinamed® Urovita

ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülungstherapie bei leichten Harnwegsbeschwerden wie z. B. Brennen beim Wasserlassen und vermehrter Harndrang.

Unsere Empfehlung
Die neue Alternative zu herkömmlichen Blasen- und Nierentees:

  • Schnelle und einfache Zubereitung – kein ziehen und abkühlen lassen
  • Exakte Dosierung des Wirkstoffs
  • Schwemmt die Erreger aus

Inhaltsstoffe

öffnen

Alpinamed® Urovita enthält Pflanzenextrakte aus Brennnesselblättern. Mit dem bewährten Preiselbeerextrakt im Wald- und Preiselbeeraroma enthält es zusätzlich in der Tagesdosis 129,6 mg Proanthocyanidine (PAC). Das entspricht einem Gehalt von 4 Alpinamed® Preiselbeer-Filmtabletten.

Zusammensetzung pro Beutel (4 g):
540 mg Trockenextrakt aus Brennnesselblätter (Urticae folium), Droge-Extrakt-Verhältnis 8-10:1, Auszugsmittel: Ethanol 50% (V/V).

Sonstige Bestandteile: Maltodextrin, Calciumlactat Pentahydrat, Zitronensäure (wasserfrei), Saccharin Natrium (E 954), Aromen (Preiselbeeraroma, Waldbeerenaroma [enthält Sucrose (Saccharose)], Aroma Firmenich 555933SPM), Farbstoff: Roter Rübensaftpulver (E 162).

Dosierung

öffnen

Alpinamed® Urovita
Immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache einnehmen.

Empfohlene Dosis:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Zweimal täglich 1 Beutel in ein Glas Wasser geben, kurz umrühren und gleich anschließend einnehmen. Wenn sich die Beschwerden verschlimmern oder nach 7 Tagen keine Besserung eintritt, ist ein Arzt aufzusuchen. Die durchgehende Anwendung sollte maximal 24 Wochen betragen.

Mehr über

Brennnesselblätter

Beliebte Durchspülungspflanze
Die heimische Brennnessel ist ein altbewährtes Heilkraut. Bereits erste Aufzeichnungen aus dem Altertum beschreiben die harntreibende Wirkung der Blätter und den Einsatz bei Harnwegserkrankungen. Das Nesselkraut trägt zur Erhöhung der Harnmenge bei und wird als Durchspülungstherapie bei leichten Harnwegsbeschwerden traditionell eingesetzt.

Die Heilstoffe der Brennnesselblätter schwemmen bei Entzündungen der Harnwege die Keime auf natürliche Weise aus. Das verhindert ein Anheften der Erreger an die Blasenschleimhaut und eine Vermehrung in den Harnwegen. Zusätzlich werden sie auch zur Vorbeugung von Harn- und Nierensteinen eingesetzt, da Harnsalze bei stark verdünntem Harn nicht auskristallisieren können.

alpinamed_urovita_mehr_900x996